Beiträge von Dirk Kreuter

Trainer des Jahres [Magazin TRAiNiNG] und Speaker of the year [Wissen+Karriere] ist der Experte für das Thema Neukundengewinnung im Geschäftskundenbereich.


Kundenevents
Jedes Jahr im September veranstaltet die Firma einen spannenden Kundenevent: Die Zielgruppe des Unternehmens aus einem Vorort von Bochum sind Hausverwalter, die Messtechnik verkaufen.  In einem exklusiven Hotel erleben die geladenen Gäste vormittags interessante Vorträge von externen Referenten zu den angesagtesten Fachthemen. Nach einem ausgedehnten Mittagessen folgen dann die Referate der internen Experten. Ein Tag voller Know-how in einem besonderen Ambiente. Die Teilnehmer sind begeistert und bekommen als Kunden so eine indirekte Kaufbestätigung: Das ist der richtige Partner für mein Business! Eine gelungene Veranstaltung. Doch wo soll hier ...Weiterlesen
Mythen im Außendienst
Missverständnisse über den Vertrieb im Allgemeinen und Mythen im Außendienst im Speziellen halten sich hartnäckig. Das hängt teils mit der fehlenden Erfahrung der Akteure zusammen, aber auch damit, dass Vertrieb in Forschung und Lehre immer noch vernachlässigt wird, sagt der Vertriebsexperte und -redner Dirk Kreuter. Im Gespräch mit Vertriebszeitung.de räumt er mit den größten Missverständnissen und Mythen im Außendienst auf. VZ: Herr Kreuter, Sie schöpfen aus einem reichen Fundus an Vertriebserfahrung. Was ist Ihrer Meinung nach eines der größten Missverständnisse? DK: „Der Außendienst gehört auf die Straße.“ Verkäufer ...Weiterlesen
Vertriebsgespräch
Wissen Sie, wann ein Verkäufer am schlagfertigsten ist? Immer fünf Minuten nach dem Kundengespräch. Da sitzt man wieder im Auto oder hat gerade die rote Taste auf dem Telefon gedrückt und genau jetzt fallen einem alle die Argumente ein, die man hätte nutzen können. Doch nun ist es meist zu spät. Das Vertriebsgespräch ist vorbei. Einwände sind Standardsituationen für Verkäufer, auf die sich jeder gut vorbereiten kann. Menschen verhalten sich seit Urzeiten nach psychologischen Mustern: Die Erziehung, unsere Sozialisation und unsere Erfahrungen bilden Verhaltensmuster. Wir wollen in ...Weiterlesen