Archiv Tools


Amazon Business
Mit Amazon Business ist der Niedrigpreiskampf nun auch im deutschen B2B-Handel angekommen. Unternehmen sollten daher eine personalisierte Kunden-Kommunikation anstreben, um konkurrenzfähig zu bleiben. In den USA konnte Amazon Business bereits große Erfolge erzielen und ist seit Ende 2016 für B2B-Unternehmen in Deutschland verfügbar. Die Marktmacht des Online-Giganten sollten Unternehmen keineswegs unterschätzen. Wer sich nicht für den Niedrigpreiskampf wappnet, geht das Risiko ein, im B2B-Handel das Nachsehen zu haben. Es scheint aber wenig sinnvoll, sich auf den Preiskampf einzulassen. Gegen Amazon ist wohl kein Kraut gewachsen. Unternehmen können sich ...Weiterlesen
Finanzvertrieb
Die Finanzwelt befindet sich im Wandel. Das ist kein Geheimnis. Ebenso wenig überrascht es, dass Vertriebsstrategien durch die Digitalisierung eine maßgebliche Wende eingeschlagen haben und sich der Arbeitsalltag verändert hat. Beides zusammen genommen deutet bereits darauf hin: Finanzprodukte verkaufen sich heute anders als noch vor 20 Jahren. Und dieser Wandel ist noch nicht abgeschlossen. Wo ein Berater des Vertrauens nicht mehr existent ist, sondern viele sich täglich neu eröffnenden Chancen stehen, müssen auch Verkaufsstrategien anders geplant und umgesetzt werden. Wie Verkäufer ihren Weg finden und was Kunden ...Weiterlesen
DSGVO
Die Übergangsfrist zur Umsetzung der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) endet am 25. Mai 2018. Wollen B2B-Unternehmen nicht Gefahr laufen, mit Bußgeldern bestraft zu werden, sollten sie überprüfen, ob alle Prozesse rechtskonform sind – und sie gegebenenfalls anpassen. Die SC-Networks GmbH, Hersteller der E-Mail-Marketing-Lösung Evalanche, erläutert anhand von sechs To-Do‘s die wichtigsten Änderungen und Auswirkungen der DSGVO auf Lead Management und E-Mail-Marketing. 1 Holen Sie die ausdrückliche Einwilligung des Betroffenen ein Die DSGVO vereinfacht die Nutzung personenbezogener Daten für marketingspezifische Zwecke deutlich. Nichtsdestotrotz dürfen Unternehmen persönliche Daten nur dann erheben ...Weiterlesen
Auch in der Verkaufsbranche ist schon längst ein neues Zeitalter angebrochen – moderne Technik so weit das Auge reicht. Jetzt scrollen und touchen die Verkäufer auf ihren Tablets und präsentieren den Kunden ihre Produkte über die neuesten Apps. Wunderbar … oder etwa doch nicht? Der Einsatz von moderner Technik im Alltag, wie beispielsweise Tablets, erhöht die Glaubwürdigkeit der Unternehmen. Die Technik suggeriert Modernität und Innovation. Dem Verkäufer wird einiges erleichtert und er berät gemäß den regulatorischen Beratungsrichtlinien. Denn die Vertriebsverhinderungsstrategien nehmen leider zu. Die Technik gibt vor, ...Weiterlesen
Marketing-Automation
Marketing-Automation ist einer der großen neuen Trends in der Vermarktung. Aber was bedeutet das konkret und im Speziellen für den Vertrieb? Das Wort „Automation“, direkt übersetzt „Automatisierung“, nährt die Befürchtung, dass dieser Trend bestehende Prozesse automatisiert und somit Marketing- und Vertriebsmitarbeiter überflüssig macht und weg rationalisieren soll. Das trifft aber ganz und gar nicht den Kern von Marketing-Automation und ist nicht das Ziel. Das Ziel ist es Interessenten zu erfassen, zu qualifizieren und sie bis zur Kauf- oder Vertriebsreife zu entwickeln (z.B. Webshop im B2C oder B2B ...Weiterlesen
Papierloser Vertrieb
Es war die Killerapplikation, die uns mit der Digitalisierung versprochen wurde: Ein papierloser Vertrieb. Doch wo macht die Praxis im Vertrieb überhaupt Sinn und wo ist der gute alte Zettel manchmal die bessere Alternative? Es war eine große Vision: Nie wieder schwere Akten schleppen. Keine langwierige Durchblätter-Sucherei mehr, keine ausgerissenen Locher-Stanzungen und letztlich auch weniger Druck auf Mutter Natur. Heute wissen wir, dass der papierlose Betrieb zwar theoretisch möglich ist, sich aber oft genug selbst im Weg steht. Wo das Digitale brilliert und wo es einem reibungslosen ...Weiterlesen
Social Media im Vertrieb
Social Media – das Lebenselixier der heutigen Gesellschaft. Nicht mehr nur im Privaten, auch im Vertrieb wächst die Wichtigkeit der neuen Medien. Doch dafür einen Profi einstellen? Kommt gar nicht in die Tüte, schließlich ist ja jeder auch in der Freizeit auf den Plattformen unterwegs. Und somit offenbar perfekt geeignet. Ein Jammer, denn nur die wenigsten Vertriebler wissen, wie sie Social Media im Vertrieb richtig einsetzen … „Joar, ich kann mir schon vorstellen die Social-Media-Arbeit für den Vertrieb zu übernehmen. Ich bin ja privat auch fit in ...Weiterlesen
Digitalisierungsstrategie
Disruption durch Technologie wird innerhalb der nächsten Jahre vier von zehn Unternehmen verdrängen. Das ist keine düstere Zukunftsvision, sondern bittere Realität. Immer mehr Unternehmen, ganz gleich ob im B2C oder B2B, sehen sich mit den Herausforderungen der Digitalisierung konfrontiert. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie sie die unzähligen Möglichkeiten, die digitale Technologien eröffnen, gewinnbringend auch im Vertrieb nutzen können. Ziel sollte es sein, einen digitalen Footprint zu hinterlassen, der für Wachstum, Wettbewerbsfähigkeit und die Begeisterung der eigenen Mitarbeiter notwendig ist. Den digitalen Reifegrad bestimmen Moderne Organisationen ...Weiterlesen
Lead Management
Früher war es der Vertrieb, der mittels gezielter Anfragen und klassischer Kaltakquise aktiv auf Kunden zuging und das Lead Management verantwortete. Doch heute eröffnet der Kunde durch selbsttätige Recherche im Internet von sich aus seine individuelle Customer Journey. Das Verkaufen von Leistungen und Produkten und der Gewinn neuer Kunden werden im digitalen Zeitalter zunehmend zur Herausforderung für den Vertrieb. Um seiner Umsatzverantwortung dennoch entsprechen zu können, muss er aktuelle und vor allem künftige Geschäfte optimal steuern. Der Vertrieb sollte daher den Impuls zu einer neuen umfassenden Strategie ...Weiterlesen