| Online-Shop Management
10. April 2017 | 922 Artikelaufrufe

Online-Shop

Um die Kunden zu halten, muss Ihr Online-Shop mehr bieten als Bequemlichkeit

Online-Shops haben gegenüber dem stationären Handel einen bedeutenden Vorteil: eine schnelle und meist unkomplizierte Kaufabwicklung bequem vom heimischen Sofa aus. Wenn Sie Ihre Kunden langfristig an sich binden wollen, benötigen Sie aber mehr als die Bequemlichkeit der Konsumenten. Es bedarf eines effizienten Services, einer ansprechenden Kaufplattform und qualitativer Produkte. Denn sind die Kunden zufrieden, werden sie erneut bei Ihnen einkaufen. Ist der Verbraucher aber mit Ihrem Angebot unzufrieden, wechselt er vielleicht zu großen Konzernen wie Amazon. Wie managen Sie also Ihren Online-Shop erfolgreich?

Ein kundenorientierter Aufbau der Website

Der erste Eindruck zählt nicht nur bei Vorstellungsgesprächen, sondern auch im Verkauf. Ein übersichtlicher Online-Shop erleichtert die Navigation, während ein unübersichtliches Chaos die potenziellen Kunden abschreckt. Achten Sie daher stets darauf, einen adäquaten Aufbau Ihres Shops zu gewährleisten: dafür eignen sich Produktkategorien, die ein schnelleres Finden ermöglichen. Eine Filternavigation ergänzt Ihr Produktangebot optimal, da der Kunde seine Suche nach Preis, Ausstattung oder Marke eingrenzen kann. Da die Möglichkeit des Anfassens im Internet nicht gegeben ist, sind sowohl große Produktbilder als auch die Auflistung technischer Daten nötig, um den Konsumenten von der Ware zu überzeugen.

Eine weitere Möglichkeit sind Produktkonfiguratoren, durch die der Kunde sein gewünschtes Produkt individuell nach den eigenen Bedürfnissen zusammenstellen kann. Eine Vorschlagfunktion ermöglicht nicht nur das Vermitteln weiterer Informationen, sondern gibt oftmals den Ausschlag, einen zusätzlichen Artikel zu erwerben. Der Kaufprozess wird sowohl unterstützt als auch erleichtert, wenn die Kundensuche die relevanten Ergebnisse nicht nur innerhalb kurzer Zeit auflistet, sondern der Konsument diese komprimiert auf einen Blick einsehen kann. Beachten Sie bei Ihren Einstellungen, dass viele Kunden trotz Rechtschreibfehler die richtige Ware finden möchte. Sorgen Sie daher für eine fehlertolerante Suchtechnologie.

Kontakt- und Kundenmanagement

Neben der Übersichtlichkeit Ihres Online-Shops ist ein freundlicher und effizienter Kundenservice das A und O, wenn Sie Kunden langfristig an Ihr Unternehmen binden wollen. Im stationären Handel hat der Endverbraucher die Möglichkeit, bei Fragen einen Mitarbeiter aufzusuchen. Im Internet ist eine Face-to-Face-Beratung selbstverständlich nicht möglich.

Bewährte Alternativen sind entweder eine Click-to-chat-Funktion oder ein interaktiver Berater, der den Kunden mit Rat und Tat zur Seite steht und auf ihre Bedürfnisse eingeht. Moderne Kunden mögen allerdings keine Pauschalantworten, die nicht ihren individuellen Bedürfnissen entsprechen. Stattdessen bevorzugen Sie eine freundliche und kompetente Beratung, die präzise auf ihr Anliegen eingeht.

Versuchen Sie eine höhere Erreichbarkeit zu schaffen, in dem Sie auf mehrere Kommunikationskanäle zurückgreifen, wie eine Chat-Funktion, ein Servicetelefon und/oder eine E-Mail-Adresse. Dafür ist ein Content-Management-System (CMS), welches das Einfließen der wichtigsten Informationen ermöglicht, nötig. Mit diesem können Sie die Darstellung Ihrer Seite auch den verschiedenen Endgeräten anpassen (PC, Laptop, Tablet, Smartphone).

Mit einem Warenwirtschaftssystem das Lager im Blick

Um Ihre Kunden an das Unternehmen zu binden, müssen sich diese darauf verlassen können, dass ihre gewünschte Ware schnell, intakt und zu einem vernünftigen Preis zu ihnen nach Hause geliefert wird. Um dies zu gewährleisten, empfiehlt sich ein effizientes Warenwirtschaftssystem, mit dem Sie Ihre Warenbestände im Blick behalten und schnell auf Kundenbestellungen reagieren können. Ein solches Programm wäre beispielsweise Warenwirtschaft Pro vom Marktführer Lexware. Eine Software für Ihre WaWi umfasst jedoch nicht nur Ihre Lagerwirtschaft, sondern auch die Buchhaltung, CRM, SRM und ein Kassensystem.

Mit solchen Programmen können Sie das Kaufverhalten Ihrer Kunden einsehen und die Angebote individuell anpassen. Die optimierten Arbeitsabläufe garantieren das Einhalten der Lieferzeiten. Mit einem Warenwirtschaftssystem sparen Sie außerdem viel Geld, da Sie für die einzelnen Komponenten keine separaten Programme benötigen, sondern alle Funktionen kompakt in einer Software vorfinden.

Der Markt im Onlinebereich ist hart umkämpft. Durch den erleichterten Zugang zu verschiedenen Produkten wird es für Händler immer schwerer, ihre Kunden langfristig an sich zu binden. Denn die Endverbraucher haben ein breites Spektrum an Einkaufsmöglichkeiten. Wenn ihnen etwas in einem Shop nicht gefällt, die Lieferzeiten zu lange dauern, die Seite zu unübersichtlich ist oder der sie lange auf eine Antwort des Kundenservice warten müssen, dann ist der nächste Händler nur ein paar Klicks entfernt.

Es ist daher äußerst wichtig, dass Sie effizient und kundenorientiert tätig sind. Um dies zu gewährleisten, können Sie verschiedene Programme erwerben, die Sie und Ihre Mitarbeiter unterstützen. Viele Händler bieten Testversionen an, die Sie für 30 Tage kostenlos testen können, um zu sehen, ob es zu Ihrem Unternehmen passt.

Der Handel muss handeln. Jetzt!

 

Um die Kunden zu halten, muss Ihr Online-Shop mehr bieten als Bequemlichkeit
Bewertung: 5

Print Friendly

Die Redaktion der Vertriebszeitung.de

Schreiben Sie einen Kommentar