Beiträge von Simone Steinhardt

Marketing-Kommunikations-Ökonomin (VWA). Mehrjährige Erfahrung im Vertrieb internationaler Fondsgesellschaften und in der Pressearbeit verschiedener Unternehmen sowie einer PR-Agentur für Finanz- und Wirtschaftskommunikation. Seit Mai 2009 selbständig als freie Journalistin und PR-Redakteurin für verschiedene Medien sowie Unternehmen aus der Wirtschaft tätig.


Xing und LinkedIn
Das Thema Social Media Recruiting ist im Kampf um aussichtsreiche Kandidaten längst bei vielen Unternehmen sowie in der Personalberatungsszene angekommen. Das belegt auch der Social Media Recruiting Report 2016. Der Studie zufolge nutzen die kleinen sowie großen Unternehmen überdurchschnittlich häufig Social Media-Plattformen wie Xing und LinkedIn  für ihr Recruiting. Als Grund dafür wird unter anderem die Tatsache genannt, dass die klassische Printanzeige nicht mehr zum Erfolg führen würde. Vertriebszeitung.de sprach mit Michael Hietsch von der Personalberatung GET A HEAD AG über die Bedeutung von Social Media im ...Weiterlesen
rekrutieren sie Vertriebsmitarbeiter
Gute Bewerber im Vertrieb zu finden, ist wie die sprichwörtliche Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Vor allem im Mittelstand ist der Markt nahezu ausgetrocknet. Für die Unternehmen heißt das: Sie müssen neue Wege gehen, um geeignete Kandidaten zu finden. Dabei gewinnt beispielsweise das Empfehlungsmanagement zunehmend an Bedeutung, weiß Stefan Ellinger, Personalreferent und Leiter des Recruitings bei der Suxxeed GmbH, einem führenden Vertriebsdienstleister aus Nürnberg . Das heißt: Bereits im Unternehmen tätige Mitarbeiter bringen einen Bekannten, sei es aus dem privaten oder geschäftlichen Umfeld, ins Gespräch für ...Weiterlesen
Entschuldigung formulieren
Die Lieferung zu spät, das Produkt fehlerhaft, die Dienstleistung anders erbracht als abgesprochen: Im Vertriebsalltag kann viel danebengehen. Wenn der Kunde sich dann beschwert, ist Fingerspitzengefühl gefragt. Das Problem zu leugnen oder auf andere zu schieben kommt beim Kunden gar nicht gut an und lässt auch den Ansprechpartner in keinem guten Licht erscheinen. Worauf es ankommt und was man lieber lassen sollte. Gehen wir einmal grundsätzlich davon aus, dass der Kunde aus gutem Grund ein Produkt oder eine Dienstleistung reklamiert und wir es nicht mit einem Berufsnörgler ...Weiterlesen
Bloggen im Vertrieb
„Ich bin Blogger!“ – in der Regel schreibt man in einem Blog über einen Bereich, in man sich besonders gut auskennt oder über ein Thema, für das man brennt. Sind die Blogs gut gemacht, ziehen sie nach und nach immer mehr Leser an. Vor allem, wenn das Blog mit sozialen Medien wie Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest und anderen Kanälen vernetzt ist. Trifft man den Nerv der Follower, können mit der Zeit hohe Reichweiten entstehen. Das wiederum ist attraktiv für Unternehmen, die ihre Unternehmensbotschaften transportieren wollen oder für einzelne ...Weiterlesen
Vertriebsmitarbeiter mit Studium
Vertriebsmitarbeiter mit Studium gewinnen auch im Vertrieb immer mehr an Bedeutung. Zur guten Ausbildung gehört unter anderem profundes Wissen über Vertriebsprozesse und entsprechende Umsetzung in CRM-Tools. Vor allem dann, wenn komplexe Technik im Spiel ist. Denn zum einen sitzen die Vertriebler zunehmend bestens ausgebildeten Einkäufern gegenüber, zum anderen werden Produkte und Dienstleistungen immer komplexer.Geht also auch im Vertrieb bald nichts mehr ohne Studium? Vertriebszeitung.de hat mit Prof. Dr. Rainer Schnauffer von der Hochschule Heilbronn über den zunehmenden Bedarf an Ausbildung im Vertrieb gesprochen. Geht es nach Schnauffer ...Weiterlesen
geeignet für den Vertrieb
Der Vertrieb gewinnt in den Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Konkurrenz- und Preisdruck, ständig neue Produkte, die es zu vermarkten gilt: Das können Firmen nur mit durchsetzungsfähigen Vertriebsmannschaften bewältigen. Wer sich für diese Sparte interessiert, findet eine bunte Spielwiese an Betätigungsfeldern und läuft in der Regel in offene Arme. Denn: Gute Vertriebsmitarbeiter sind rar.  Vertriebszeitung.de hat einige Fragen zusammengestellt, damit Berufseinsteiger ihre Leidenschaft für den Vertrieb selbst testen und die Frage beantworten können – können: Bin ich geeignet für den Vertrieb? Was Einsteiger und Berufserfahrene im Vertriebsjob ...Weiterlesen
Kundenbeziehungsmanagement
„Kundenbeziehungsmanagement gibt es nicht“ – so lautet die durchaus provokante These von Clemens Müller, Senior Trade Sales Manager des Heide Park Ressort. Pikanterweise ist Müller Leiter der Fachgruppe „Kundenbeziehungsmanagement“ im Bundesverband der Vertriebsmanager (BdVM). Clemens Müller über den loyalen Kunden, was ihn ausmacht und wie die Beziehung zum Kunden auf stabile Füße gestellt werden kann. Kundenbeziehungsmanagement gibt es nicht, so Ihre These. Da dürften jetzt viele Ihrer Kollegen aufschreien. CM: Ja, schließlich ist dieser Bereich eine Art heiliger Gral im Vertrieb. Viele Firmen haben ihr CRM-System im ...Weiterlesen
Telefoninterviews im Vertrieb
Jedes Unternehmen und auch jeder Bewerber weiß: Für ein gutes Vorstellungsgespräch im Vertrieb muss man in der Regel mindestens zwei bis zweieinhalb Stunden einplanen. Dennoch ist das ein relativ kleines Zeitfenster, um zu überprüfen, ob die beiderseitigen Anforderungen und Wünsche an eine Position zusammenpassen. Ein Telefoninterview vor dem persönlichen Vorstellungsgespräch ist für beide Seiten ein effektives Filter-Werkzeug, um genau das zu klären. Volker Panier, Geschäftsführer der Suxxeed GmbH, erklärt, worauf es bei der Vorbereitung und Auswertung ankommt. Im Vertrieb sind Persönlichkeit und Auftreten eines Kandidaten entscheidend – ...Weiterlesen
E-Commerce im B2B-Vertrieb: „Noch ist Zeit, auf den Zug aufzuspringen“
Im Privatsektor sind Online-Shops nicht mehr wegzudenken. Geht es indes um E-Commerce im B2B-Vertrieb, besteht Nachholbedarf. Vertriebszeitung.de hat mit SUXXEED Sales for your Success GmbH-Geschäftsführer Michael Ahlers gesprochen: Über die Chancen im Cross- und Upselling, Auswirkungen auf den Vertriebsprozess und mögliche Ängste in Bezug auf die Stellung des Außendienstes. Wie verbreitet ist E-Commerce Ihrer Erfahrung nach im B2B-Vertrieb? MA: Zunächst ist zu klären, was man unter E-Commerce versteht. Häufig ist es so, dass Kunden Online eine vorab definierte Menge an Produkten über das Jahr hinweg abrufen. Für ...Weiterlesen