Der Selbsttest – bin ich geeignet für den Vertrieb?

Vertriebsmitarbeitende werden überall händeringend gesucht. Das bedeutet gute Zukunftsperspektiven und attraktive Gehaltschancen. Doch woher weißt du, ob eine Karriere im Vertrieb etwas für dich wäre? In diesem Beitrag hilft dir Robert Hoffmeyer von SUXXEED, dies herauszufinden.

geeignet für den Vertrieb
© nosvos/stock.adobe.com

View: 41.139 Kommentieren: 1

Vertrieb heißt Verkaufen. Das kann allerdings noch lange nicht jeder. Daher solltest du für den Einstieg in den Vertrieb – sei es zum Berufseinstieg oder Quereinstieg aus einem anderen Beruf – die richtige Einstellung sowie gewisse Talente und Fähigkeiten mitbringen.

Was erwartet mich im Vertrieb?

Im Vertrieb begegnest du zahlreichen anderen Menschen und erlebst ständig neue Herausforderungen. Eins ist sicher: Im Vertrieb ist kein Tag wie der andere. Langweilig wird es dir garantiert nicht.

Ziel deiner Tätigkeit ist es, die Produkte oder Dienstleistungen deines Unternehmens zu verkaufen. Du fungierst somit als „Umsatzbringer“.

Allerdings fliegt dir der Erfolg nicht automatisch zu. Wer richtig gut sein will, muss auch hart dafür arbeiten. Um deine Ziele zu erreichen, solltest du gut mit Zielvorgaben umgehen und zahlengetrieben agieren können. Betriebswirtschaftliches Denken ist gleichermaßen wichtig wie die Fähigkeit, mit Ziel- oder Termindruck und Konkurrenz zurechtzukommen.

Als Vertriebsmitarbeitender hilfst du potenziellen Kund:innen bei der Lösung eines Problems.

Zu deinen Aufgaben gehört es zum einen, die Beziehungen zu Bestandskund:innen zu pflegen und auszubauen. Zum anderen bist du für die Gewinnung von Neukund:innen verantwortlich. Bei der Kaltakquise rufst du beispielsweise potenzielle Interessent:innen an und generierst sogenannte „Leads“, d.h. neue Kontakte für die vertriebliche Bearbeitung.

Was macht den Berufseinstieg oder Quereinstieg in den Vertrieb so interessant?

Obwohl es mittlerweile auch Studiengänge wie Sales Management bzw. Vertriebsmanagement gibt, steigt der Großteil der Vertriebler:innen durch Anleitung bei einem Arbeitgeber und Learning-by-doing in diesen Beruf ein. Einen vorgeschriebenen Abschluss gibt es hier nicht. Je nach Branche, Unternehmen und Vertriebsart kommen Vertriebler:innen aus unterschiedlichen Ausbildungsberufen oder Studiengängen.

Gleichzeitig bietet der Vertrieb dir aber auch eine Chance, wenn du einen neuen Weg in deiner Karriere einschlagen und – z.B. nach einem abgebrochenen Studium – neu durchstarten willst. Daher ist auch der Quereinstieg von Mitarbeiter:innen mit Erfahrung aus anderen Berufen üblich. Bei SUXXEED durchlaufen Neu- und Quereinsteiger:innen unsere Sales & Leadership Academy und werden so professionell auf ihre Aufgaben im Vertrieb vorbereitet.

Was sollte ich für einen Einstieg in den Vertrieb mitbringen?

Vertriebsmitarbeitende müssen kommunikativ und offen sein und gerne täglich mit Kunden und Kundinnen zu tun haben.

Eigenschaften wie Kontaktfreudigkeit und ein sympathisches Auftreten sind daher ebenso Grundvoraussetzungen wie Kommunikationsstärke. Hierbei solltest du gut zuhören können und herausfinden, was die Kundin wirklich braucht. Das erfordert Empathie, Hilfsbereitschaft und Lösungsorientiertheit. Gleichzeitig hilft dir analytisches und unternehmerisches Denken.

Zusätzlich ist die richtige Einstellung für den Vertrieb wichtig.

  • Zunächst einmal musst du wirklich verkaufen wollen. Dazu gehören ein gesundes Selbstbewusstsein, Zielstrebigkeit und der Wille zum Erfolg.
  • Darüber hinaus brauchst du ein gutes Maß an Durchhaltevermögen und Frustrationstoleranz. Warum? Weil du ein Nein kundenseitig häufiger hörst als ein Ja. Wer das als Ablehnung versteht und persönlich nimmt, wäre dauerfrustriert. Wenn du das aber als reines Zahlenspiel und als Ansporn betrachtest, deine Kund:innen weiter zu pflegen und die nächste Verkaufschance zu nutzen, wirst du entsprechende Erfolge sehen.

Erfolgswille, Frustrationstoleranz und das Aushalten von Umsatz- oder Termindruck sind wichtige Eigenschaften im Vertrieb.“

  • Auch mit Kritik von Kund:innen solltest du konstruktiv umgehen können.
  • Sei dir zudem dessen bewusst, dass Zielvorgaben und Termine Druck erzeugen können. Überlege dir, wie du damit umgehen würdest. Wenn du dich gut selbst motivieren und deine Arbeit auch effizient organisieren kannst, bringst du wichtige Fähigkeiten für eine Vertriebskarriere mit.
  • Gleichzeitig solltest du aber auch ein guter Teamplayer sein. Denn im Vertrieb arbeitest du mit vielen anderen Abteilungen zusammen.
  • Außerdem solltest du die Bereitschaft zeigen, dich kontinuierlich weiterzubilden. Denn die Kund:innen sind heute oft besser informiert als die Verkäufer:innen.
  • Im Außendienst sind Vertriebsmitarbeitende einen Großteil ihrer Arbeitszeit unterwegs. Das kann zur Belastung für einen selbst und für das private Umfeld werden. Frage dich daher, ob eine solche Tätigkeit für dich vorstellbar wäre und wie du Beruf und Privatleben in Einklang bringen kannst. Wir bei SUXXEED hingegen setzen als Inside Sales Spezialist hauptsächlich auf einen innovativen und effektiven Vertriebsinnendienst.

12 Fragen, um zu testen: Bin ich geeignet für den Vertrieb?

  1. Bin ich ein kommunikativer und offener Mensch, der gerne täglich mit vielen verschiedenen Kunden zu tun hat?
  2. Kann ich mich gut auf wechselnde Kundenanforderungen einstellen?
  3. Kann ich gut zuhören um herauszufinden, was mein Kunde wirklich braucht?
  4. Wie ist es um meine Problemlösungskompetenz bestimmt: Gehe ich konstruktiv mit Kundenkritik um?
  5. Der Kunde sagt „Nein“: Prima, das ist für mich ein Ansporn!
  6. Durchhaltevermögen ist für mich kein Fremdwort
  7. Vertrieb bedeutet Umsatzdruck: Kann ich gut damit umgehen?
  8. Kann ich mich täglich neu selber motivieren?
  9. Terminvorgaben und häufiges Reisen können zur Belastung für einen selbst und das private Umfeld werden. Bin ich dazu bereit? Finde ich einen für mich akzeptablen Weg, Berufliches und Privates in Einklang zu bringen?
  10. Vertriebsarbeit ist Teamarbeit, oft über viele Schnittstellen hinweg: Bin ich ein guter Teamplayer? Kann ich die Mitarbeiter anderer Abteilungen ins Boot holen?
  11. Bin ich gut darin, mich selbst effektiv zu organisieren?
  12. Kunden sind heute oft besser informiert als der Verkäufer: Bin ich willens, mich ständig weiterzubilden?

Wer diese Fragen mit einem ehrlichen „Ja“ beantwortet, ist im Vertrieb sicher gut aufgehoben.

Und wer unsicher ist: Warum nicht einfach mal ein Praktikum in einer Vertriebseinheit absolvieren? Das kann nicht nur für Zweifler aufschlussreich sein, sondern auch für vertriebsaffine junge Leute unter Umständen überraschende Erkenntnisse bringen.

Die professionelle Lebenslauf-Vorlage

Die professionelle Lebenslauf-Vorlage

Lade hier direkt eine moderne und professionelle Word-Vorlage für deinen Lebenslauf herunter. So kannst du dich zum Beispiel direkt für deine Traumstelle im Vertrieb bewerben

Fazit des Experten Eigenschaften sind wichtiger als Abschlüsse!

Für Berufseinsteiger:innen und Quereinsteiger:innen eröffnet der Vertrieb jede Menge Chancen. Wer die gefragten Eigenschaften mitbringt, kann hier einen guten Einstieg in eine erfolgreiche Vertriebskarriere mit exzellenten Zukunftsperspektiven schaffen.

Robert Hoffmeyer

Ein Kommentar zu “Der Selbsttest – bin ich geeignet für den Vertrieb?

  1. Straetus Inkasso West

    Hallo Frau Steinhardt,
    mit diesem Text ist Ihnen ein guter Beitrag gelungen. Jedoch würde ich als alter-Hase im Vertrieb den Punkt der Selbstorganisation nicht an vorletzte Stelle setzen. Besonders in Phasen mit vielen Absagen kann einem die ?effektive Selbstorganisation? besonders schwer fallen. Vielleicht noch ein Tipp: Ein Buch zum Thema Resilienz, also der Fähigkeit mit Krisen umzugehen, hat mir meine Arbeit leichter gemacht.

    Beste Grüße, René Hansen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.