| cleverer formulieren
5371 0

20

Die Top 5 der dümmsten Sätze im Verkaufsgespräch

von
Welche Formulierungen verwenden Sie im Verkaufsgespräch, die nicht so clever gewählt sind?
Welche Formulierungen verwenden Sie im Verkaufsgespräch, die nicht so clever gewählt sind? (c) H_Ko stock.adobe.com
20

Worte sind wie Zahnpasta: Einmal draußen, kriegt man sie einfach nicht mehr zurück! Deshalb macht es Sinn, erst zu denken und dann zu sprechen. Trotzdem passiert es häufig, dass Verkäufern im Verkaufsgespräch ziemlich blöde Sätze herausrutschen. Hier sind unsere gesammelten Sätze, die Verkäufer besser aus ihrem Sprachgebrauch im Verkaufsgespräch streichen sollten.

Die Top 5 der dümmsten Sätze im Verkaufsgespräch

1. „Ich will Ihnen nichts verkaufen!“

Doch, wollen Sie! Machen Sie sich im Verkaufsgespräch klar: Der Kunde hat nichts davon, wenn Sie ihn nur beraten, sondern wenn er bei Ihnen kauft. Was steht denn auf Ihrer Visitenkarte? Okay, oft haben Unternehmen Schwierigkeiten damit, Verkäufer auch ‚Verkäufer‘ zu nennen. Was es da nicht alles an kreativen Wortschöpfungen gibt, um das ‚böse V-Wort‘ nicht zu verwenden! Kein Wunder, dass dies dann auch auf den ‚V‘ übergreift.

Besser: „Natürlich möchte ich Sie als Kunden gewinnen – weil meine Lösung Ihnen nützt.“

2. „Dafür nicht!“

Sie legen sich als Verkäufer für den Kunden richtig ins Zeug und spielen es dann herunter. Tun Sie das nicht! Damit sich die  Mühe des Verkaufsgesprächs lohnt, ist es cleverer, wenn Sie den Kunden auch wissen lassen, was Sie für ihn getan haben.

Besser: „Lieber Kunde, ja es war nicht einfach. Drei Kollegen reden nicht mehr mit mir und auf der Weihnachtsfeier habe ich jetzt einen Einzeltisch. Aber für Sie habe ich es gerne gemacht. Und ich hoffe, wenn Sie das nächste Mal Bedarf haben, können wir uns beide noch daran erinnern.“

3. „Ich finde das Produkt auch klasse!“

Klar, als Verkäufer sollten Sie hinter Ihrem Produkt stehen. Aber was Sie persönlich gut oder schlecht finden hat nicht viel Relevanz für den Kunden. Kunden kaufen, weil ihr Problem gelöst wird.

Besser: Storytelling. Erzählen Sie die Geschichte eines anderen Kunden in einer ähnlichen Situation und wie begeistert dieser heute vom Produkt ist.

4. „Kann ich verstehen, dass Sie noch einmal darüber schlafen wollen!“

Verkaufen ist nicht gleich verkaufen. In abschlussorientierten Vertrieben hat dieser Satz aber mehr Umsatz vernichtet als alle Rezessionen zusammen. Im Kunden kämpfen „Ware haben wollen“ gegen „Geld behalten wollen“. Dieses Dilemma wird sich auch im Schlaf nicht auflösen.

Besser: „Mal Hand auf`s Herz, was wird sich über Nacht ändern?“

5. „Ich kann Ihnen ja heute schon mal ein Angebot machen!“

Wenn Sie heute im Verkaufsgespräch ein indikatives Angebot abgeben, obwohl der Kunde keinen aktuellen Bedarf hat, ist das eine der größtmöglichen vertrieblichen Blindleistungen. Ist Ihr Produkt zu teuer, ist der Kunde abgeschreckt. Ist es sehr günstig und Sie können zum Zeitpunkt des Bedarfs diesen Preis nicht mehr anbieten, ist der Kunde sauer. Sparen Sie sich also die Mühe.

Besser: Zuerst eine systematische Bedarfsanalyse durchführen, dann am Aufbau einer Beziehung arbeiten und erst wenn der Kunde wirklich einen Bedarf hat ein professionelles Angebot schreiben.

Fazit

Das waren unsere Top 5 der dümmsten Sätze, die Sie im Verkaufsgespräch besser vermeiden sollten. Verwenden Sie selbst auch diese oder ähnliche Formulierungen? Beobachten Sie sich in Zukunft mal ganz genau und achten Sie auf Ihre Worte. Denn Worte sind wie Zahnpasta!

Einwandbehandlung im Verkauf

Hier können Sie sich kostenlos unseren Leitfaden zum Thema “Einwandbehandlung im Verkauf” herunterladen:

GRATIS DOWNLOADEN

20
Jens Loeser

Jens Löser ist Top-Redner, Buchautor „Single sucht Frosch - So verkaufen Sie (sich) richtig“ und Experte für Führung, Verkauf und Vertrieb. Er studierte Wirtschaftswissenschaften und Erwachsenenpädagogik und arbeitet seit über 30 Jahren im Vertrieb. Seit über 20 Jahren trainiert er erfolgreich Verkäufer und Führungskräfte. Heute leitet er das Trainerteam von Löser Consulting und ist einer der begehrtesten Top-Speaker Deutschlands.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.