Erfolgreich B2B-Kunden gewinnen – mit YouTube

Auch in der heutigen Zeit gibt es immer noch viele Anbieter, die keine Videos auf ihrer Webseite haben. Warum eigentlich nicht? Schließlich gucken doch viele Menschen gerne gute Videos. Außerdem ist YouTube ein hervorragendes Medium, um Vertrauen aufzubauen, Interessenten zu informieren – und sogar neue Kunden zu gewinnen.

Nutzen Sie YouTube als Teil Ihrer digitalen Strategie zur Kundengewinnung
Nutzen Sie YouTube als Teil Ihrer digitalen Strategie zur Kundengewinnung© PixieMe/stock.adobe.com

View: 742 Kommentieren: 0

Wahrscheinlich haben Sie sich auch schon Videos auf YouTube angesehen: Viele nutzen YouTube, um eine Lösung für ein aktuelles Problem zu bekommen. Sucht jemand Tipps, wie er neue Kunden besser gewinnen kann, so ist es durchaus möglich, dass dieser dann Schlagwörter wie „Neukundenakquise“, „neue Kunde gewinnen“ oder ähnliche Formulierungen in die Suche eingibt.

Manche werden die vorgeschlagenen Videos nur konsumieren, andere werden neue Anbieter kennen lernen, die sie vorher gar nicht kannten und einige werden sogar früher oder später eine Anfrage bei dem Experten stellen, dessen Video ihm gut gefallen hat, um weiteren Input zu erhalten.

Deshalb lautet die entscheidende Frage an Sie als Anbieter: Was könnten die Menschen suchen, die Sie gerne als neue Kunden gewinnen möchten?

Auch auf YouTube gilt: Finden Kunden Sie nicht, aber Ihre Mitbewerber, so entgehen Ihnen Chancen. Übrigens auch dann, wenn Videos auf YouTube nicht mit der eigenen Webseite verknüpft sind!

Präsenz auf der Video-Plattform ist also das eine. Der zweite Punkt ist es, Ihre eigene Internetpräsenz durch die Verknüpfung mit den Videos noch attraktiver zu gestalten. Darüber hinaus werden natürlich auch in der Google-Suche oft Videos vorgeschlagen, wenn Suchende bestimmte Themen recherchieren.

Es reicht leider nicht, einfach nur Videos hochzuladen. Sie müssen auch ein paar Spielregeln einhalten, damit Ihre Videos in der Suche gut ranken:

5 Tipps, um auf YouTube neue B2B-Kunden zu gewinnen

1. Gestalten Sie Ihre Videos so, dass sie gerne bis zum Schluss angesehen werden. Werden Ihre Filme vorschnell beendet, schließt YouTube daraus, dass Ihre Videos weniger empfehlungswürdig sind.

2. Achten Sie auf ein attraktives Startbild (Thumbnail) Ihrer Videos. Denn ist dieses gut, dann klicken viele Menschen auch gern Ihr Video an.

3.Beachten Sie auch den Titel des Videos. Dieser soll neugierig machen und Interesse am Inhalt des Videos wecken.

4.Richten Sie Playlists ein, damit Menschen, die ein Video gucken, möglichst viele Videos von Ihnen sehen.

5.Berücksichtigen Sie auch die richtigen Schlagworte, damit der YouTube-Algorithmus Ihre Videos den richtigen Suchintentionen zuordnen kann.

Was dürfen Sie auf YouTube verraten?

Viele Anbieter scheuen sich, wirklich gute Videos zu machen. Es geht hier nicht nur um eine gute Ton- und hervorragende Bildqualität, sondern auch um Inhalte: Wie viel darf in den Videos „verraten“ werden?

Probieren sie es im Zweifelsfall aus. Doch es ist wahrscheinlich, dass Unternehmen, die sich offener, helfender und einfach sympathischer in ihren Videos darstellen, mehr Menschen animieren, um selbst aktiv zu werden: Beispielsweise durch Abonnieren des Kanals, dem kompletten Ansehen des Videos, einer Kommentierung des Videos oder gar Teilen in den eigenen sozialen Netzwerken – bis hin zur Anfrage bei dem Kanalbetreiber.

https://vertriebszeitung.de/5-missverstaendnisse-zum-einsatz-von-social-selling-im-vertrieb/

Oliver Schumacher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.