ROI Return on Investment

Was sagt der ROI aus?

Der ROI (Return on Investment) sagt aus, wann eine Investition wieder eingespielt ist. Eine Rendite ergibt sich, wenn der Gewinn einer unternehmerischen Tätigkeit höher ist als das vorherige Investment. Aus dem Return on Investment lässt sich ablesen, wie erfolgreich ein Unternehmen wirtschaftet. Idealerweise ist diese wichtige Kennzahl zur Bewertung von Tätigkeiten oder ganzen Unternehmen positiv, natürlich kann er auch Null oder negativ sein, wenn die Geschäfte nicht gut laufen oder die Investition unklug war.

Viele Unternehmer nutzen den ROI um anzugeben, ab welchem Zeitpunkt sich ein bestimmtes Tätigkeitsfeld „rechnet“. Ab wann also das eingesetzte Kapital „zurückgeflossen“ ist. Der ROI gibt eine ganz ähnliche Auskunft, wie die Amortisation. Er ist also meist nicht als Momentaufnahme zu betrachten, vielmehr spielt der Faktor Zeit zur Bewertung eines Geschäfts durchaus eine Rolle. Er ist nicht gleichzusetzen mit dem Break Even, also dem Moment der Gewinnschwelle, ab wann ein positiver Umsatz eigefahren wird, sondern nennt den Zeitpunkt, wann alle eingesetzten Kosten/Investitionen wieder eingespielt wurden.

Rechenbeispiel:

ROI
Investieren Sie also beispielsweise 5000 Euro in eine Weinhandlung und erhalten am Ende des Jahres 6000 Euro zurück, erhalten Sie einen ROI von +20 Prozent.
6000 / 5000 x 100

 

Neues aus unserem Bücherregal

Die B2B-Sales-Matrix

Strategische Akquise planen und systematisch umsetzen!

Das strukturierte Verkaufsgespräch

Die wichtigsten Werkzeuge für den Vertrieb und ihre Anwendung in der Praxis

Bock auf Vertrieb: So machen Ihre Kunden Gewinn und Sie Karriere

Ihr Karriere-Ratgeber für eine erfolgreiche und erfüllende Vertriebsarbeit