Opportunity

Was ist eine Sales Opportunity?

Haben Sie nach einer Marketingaktivität oder einer Akquisephase Neukundengewinnung Online und weiterqualifiziert, dann wird Ihnen früher oder später auch eine Opportunity unterkommen. Dies ist ein potenzieller Kunde, der nicht nur Interesse angemeldet hat, sondern der auch in der näheren Zukunft einen entsprechenden Bedarf mitbringt. Es handelt sich also um eine Person, die mit hoher Wahrscheinlichkeit kaufen wird.

Was ist der Unterschied zwischen einem Lead und einer Opportunity?

Ein Lead ist ein Kontakt, es geht darum, potenzielle Interessenten zu identifizieren. Eine Sales Opportunity ist ein Lead, der nun kaufbereit ist. Hier handelt es sich also um den Schritt nach dem Qualified Lead. Oder gleichbedeutend mit diesem.

Sollten Sie diese Begrifflichkeiten rund um Lead, Suspect und Gelegenheit nur verwirren, bleiben Sie gelassen. Wie potenzielle Kunden heißen, spielt eigentlich keine Rolle. Sie sollten allerdings verschiedene Stufen im Akquisitionsprozess kennen und intern wissen, welcher potenzielle Kunde auf welcher Stufe wie zu behandeln ist. Auch sollten Sie in Ihrem Vertriebsteam Zuständigkeiten festlegen, wer sich um das Opportunity-Management kümmern soll. Idealerweise werden die unterschiedlichen Stadien, in denen sich Kunden befinden, in Ihrem CRM-System gekennzeichnet.

Mehr zum Thema Sales Opportunity-Management finden Sie hier: https://vertriebszeitung.de/der-leadmanagement-guide-von-der-leadgenerierung-bis-zum-opportunity-management/