Zusatznutzen

Was bringt der Zusatznutzen?

Wer ein Auto kauft, der geht davon aus, dass es fährt. Das ist der Grundnutzen. Wenn es aber auch noch schnittig aussieht und besonders schnell fährt oder es besonders viel Stauraum bietet, wird dieser Wert als Zusatznutzen bezeichnet. Ein Käufer wird das schnelle, schöne oder praktische Auto also bevorzugen. Heutzutage werden die meisten Produkte, vor allem die hochpreisigen, nicht mehr über ihren Grundnutzen verkauft. Viel wichtiger ist der eine oder die vielen Zusatznutzen. Vor allem, wenn ein Kauf auch noch einen emotionalen Nutzen mit sich bringt, sind die Verkaufschancen besonders hoch.

Neues aus unserem Bücherregal

Die B2B-Sales-Matrix

Strategische Akquise planen und systematisch umsetzen!

Das strukturierte Verkaufsgespräch

Die wichtigsten Werkzeuge für den Vertrieb und ihre Anwendung in der Praxis

Bock auf Vertrieb: So machen Ihre Kunden Gewinn und Sie Karriere

Ihr Karriere-Ratgeber für eine erfolgreiche und erfüllende Vertriebsarbeit