Technik / Applikationen


B2B-Vertrieb digital
Unternehmen wollen Kundenwünsche mit den richtigen Produkten erfüllen. Die digitalen Werkzeuge, diese anbieten und verkaufen zu können, sind heute besser denn je. Mit leistungsfähigen digitalen Vertriebs-Tools als “Must-have“ wird auch der B2B-Vertrieb digital. Ein weiterer Grund, der für deren Einsatz spricht: B2B-Kunden erwarten ein Kauferlebnis, wie es der B2C-Bereich schon länger bietet. Denn B2B-Kunden sind auch B2C-Kunden – nur gerade bei der Arbeit. Um in Zeiten der Digitalisierung erfolgreich zu bleiben, müssen Unternehmen ihre Kunden besser in den Verkaufsprozess einbeziehen – und, vor allem – sie müssen ...Weiterlesen
CRM-System
CRM steht für Customer Relationship Management und beschreibt dabei eigentlich nicht nur eine Software, sondern eine gesamte Unternehmensphilosophie, die den Kunden in den Mittelpunkt stellt. Die dazugehörige CRM-Software spielt eine entscheidende Rolle, denn ohne sie lassen sich Vertrieb und Marketing nicht effizient steuern. Sie dient vorwiegend dem Kontaktmanagement, was in der Praxis vor allem bedeutet, Buch zu führen: über Kontaktdaten, geschriebene Mails, anstehende Aufgaben und Notizen. Mit einem CRM-System wissen Sie stets, was mit einem Kunden zuletzt vereinbart wurde und wann er mit welchem Thema das nächste Mal kontaktiert ...Weiterlesen
künstliche Intelligenz
Der Mensch kann nicht immer die besten Entscheidungen treffen. In vielerlei Hinsicht treffen Maschinen die weitaus besseren Entscheidungen. Physiker erzeugen und verwenden schon lange Big Data um Erkenntnisse zu generieren, Vorhersagen zu machen und damit effektiv entscheiden zu können. Warum haben wir so große Bedenken, künstliche Intelligenz auch in der Wirtschaft vermehrt zu nutzen? Prof. Dr. Michael Feindt, Entwickler des NeuroBayes-Algorithmus, versuchte auf der BitKom Big Data Summit in Hanau diese Angst vor der Nutzung Künstlicher Intelligenz, auch artificial intelligence (AI) genannt, ein wenig auszuräumen. Die große ...Weiterlesen
Marketing Automation
Bereits zum zweiten Mal untersuchte das Institut für Sales und Marketing Automation (IFSMA) gemeinsam mit der B2B-Agentur wob die aktuelle Lage der Marketing Automation in deutschen B2B-Unternehmen. Die Ergebnisse der Studie zeigen eine deutlich positive Entwicklung. Im Vergleich zu 28 Prozent im Jahr 2016 planen jetzt 51 Prozent die Einführung eines Marketing Automation Systems (MAS) in den nächsten zwei Jahren. Lesen Sie hier Details aus der Studie. „Marketing Automation ist die IT-gestützte Durchführung wiederkehrender Marketingaufgaben zur Steigerung der Effizienz von Marketingprozessen und der Effektivität von Marketingentscheidungen“. So ...Weiterlesen
Customer Engagement
Vom Kunden geliebt zu werden – das ist das Ziel von Customer Engagement. Denn ein begeisterter Kunde kommt immer wieder und gibt, quasi als Botschafter des Unternehmens, auch noch wohlwollende Empfehlungen ab. Die Bindung eines Kunden ist umso stabiler, je besser sich das Unternehmen um ihn kümmert. Im Idealfall gibt es eine persönliche Rundumbetreuung – zu jeder Zeit, an jedem Ort und mit allzeit aktuellen Inhalten, die dem Kunden Nutzen bringen. Damit das Unternehmen diesen permanenten und individualisierten Service für seinen Kunden leisten kann, benötigt es technologische ...Weiterlesen
Advanced Data Analytics
Daten schaffen den entscheidenden Vorsprung. Advanced Data Analytics setzt man heute in immer mehr Bereichen ein. Zudem befinden sich Kundenerwartungen im Wandel. Auf seinem Vortrag auf der BitKom Big Data Summit 2018 erklärte Geschäftsführer der Telefónica NEXT, Jens Lappoehn, was Onlinehändler den Offlinehändlern voraushaben und wie sich diese entstandene Kluft zwischen beiden wieder schließen lässt. Advanced Data Analytics sind aus den meisten Bereichen nicht mehr wegzudenken. Heute ist sogar der Sport digitalisiert und im Gesundheitswesen helfen gesammelte Daten die optimale Behandlung zu finden. Laut Jens Lappoehn ist ...Weiterlesen
Adresskauf
Strenge Datenschutzregeln gestalten Neukundenwerbung immer schwieriger. Viele glauben durch den Ankauf von Daten bei professionellen Anbietern auf der sicheren Seite zu sein und setzen gekaufte Adressen unbedacht für Werbezwecke ein. So einfach ist das leider nicht. Die Krux mit der Werbeeinwilligung Auch für gekaufte Adressen benötigt man in den meisten Fällen eine Werbeeinwilligung. Diese muss man sich selbständig einholen, denn sie kann nicht übertragen und damit auch nicht verkauft werden. Hartnäckig hält sich das Gerücht, Telefonwerbung an Firmenkunden wäre kein Problem. Ganz falsch ist das nicht. Man ...Weiterlesen
Auch in der Verkaufsbranche ist schon längst ein neues Zeitalter angebrochen – moderne Technik so weit das Auge reicht. Jetzt scrollen und touchen die Verkäufer auf ihren Tablets und präsentieren den Kunden ihre Produkte über die neuesten Apps. Wunderbar … oder etwa doch nicht? Der Einsatz von moderner Technik im Alltag, wie beispielsweise Tablets, erhöht die Glaubwürdigkeit der Unternehmen. Die Technik suggeriert Modernität und Innovation. Dem Verkäufer wird einiges erleichtert und er berät gemäß den regulatorischen Beratungsrichtlinien. Denn die Vertriebsverhinderungsstrategien nehmen leider zu. Die Technik gibt vor, ...Weiterlesen
Marketing-Automation
Marketing-Automation ist einer der großen neuen Trends in der Vermarktung. Aber was bedeutet das konkret und im Speziellen für den Vertrieb? Das Wort „Automation“, direkt übersetzt „Automatisierung“, nährt die Befürchtung, dass dieser Trend bestehende Prozesse automatisiert und somit Marketing- und Vertriebsmitarbeiter überflüssig macht und weg rationalisieren soll. Das trifft aber ganz und gar nicht den Kern von Marketing-Automation und ist nicht das Ziel. Das Ziel ist es Interessenten zu erfassen, zu qualifizieren und sie bis zur Kauf- oder Vertriebsreife zu entwickeln (z.B. Webshop im B2C oder B2B ...Weiterlesen