Marketing und Kommunikation


Nehmen Sie ihr Publikum bei einer Verkaufspräsentation mit auf eine spannende Reise
Hier geht es um wirkungsvolle Sprache,  die sinnvolle Länge einer Verkaufspräsentation und die Nutzung von Präsentationswerkzeugen wie PowerPoint. Im ersten Teil unseres Interviews mit dem Kommunikations- und Rhetorikexperten Gerriet Danz sprachen wir über typische Fehler bei der Präsentation, eine gute Vorbereitung und nutzbare Tricks aus der Werbung.  Wie lang darf eine Verkaufspräsentation sein, um nicht zu langweilen? Gerriet Danz: Im Wörtchen langweilig steckt ja schon das Wort „lang“ – eine Präsentation hat allein wegen ihrer Länge schnell die Tendenz, langweilig zu sein. Mit einer langen Präsentation belasten Sie das Hirn ...Weiterlesen
Wieviel Farmer muss im Hunter stecken? (c) ASDF/stock.adobe.com
Der Außendienst ist von der Veranlagung her ein Hunter, der gern dem nächsten Kunden hinterherjagt. Ein Relikt aus unserer Evolution als Jäger und Sammler? Nur wenn das Mammut erlegt wurde, war Erfolg und Überleben gesichert. Gilt das noch so? „Wenn wir es schaffen, dass unser Vertrieb erst seinen Kopf einschaltet, bevor er aufs Gaspedal tritt, haben wir gewonnen“ ist das Zitat eines Geschäftsführers zur Arbeitsweise seiner Mitarbeiter im Verkauf. Geht der Weg vom „ruhelosen“ Hunter zum „umsichtigen“ Farmer? Tatsächlich ist der klassische Kundenberater heute vom Typ her ...Weiterlesen
Customer Experience Mapping für begeisterte Kunden
Um langfristig erfolgreich zu sein, genügt es nicht, wenn B2B-Unternehmen potenzielle Neukunden nur mit attraktiven Angeboten und Services umwerben. Sie müssen auch über den Kauf oder Vertragsabschluss hinaus immer wieder bei ihnen punkten. Dazu gilt es, in jedem einzelnen Kontaktmoment positive Erfahrungen zu schaffen und damit eine optimale Customer Experience zu kreieren. Mit Customer Experience Mapping lassen sich Kunden dauerhaft begeistern und zu loyalen Markenbotschaftern entwickeln. Im Rahmen eines professionellen Customer Experience Management (CXM) geht es darum, die Kundenbedürfnisse an den einzelnen Touchpoints zu verstehen. Im besten ...Weiterlesen
viral
Videos werden gerne geklickt. Wie sollte ein Spot gestaltet sein, damit sich seine Botschaft möglichst schnell viral – wie ein Virus – im Internet verbreitet und der Vertrieb davon profitiert? Die Vertriebszeitung gibt Tipps anhand von gelungenen Beispielen. Versandhändler Otto und die Agentur Jung von Matt/Saga zeigten vergangenes Jahr, wie sich Werbe-Regeln kreativ ignorieren lassen: In einem fiktiven Dokumentarfilm geht es um Waschmaschinen – normalerweise ein emotionsloses Produkt. Erst am Ende der fünfeinhalb Minuten sind Name und Marke effektiv in die Handlung platziert. Der Spot über „Deutschlands ...Weiterlesen
CAll-to-Action: Animieren Sie Ihre Besucher, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen
Es gibt extrem viele Produkte und Dienstleistungen, online und offline. Der Kunde merkt, je länger und tiefer er recherchiert, desto grenzenloser wird das Angebot. In diesem Überangebot trifft der Kunde jedoch nur EINE einzige Kaufentscheidung. Die Herausforderung besteht für Sie also darin, dass er auf Ihrer Website bleibt und die Entscheidung zu Ihren Gunsten trifft. Die Lösung: Bieten Sie Ihrem Kunden genau das, was er sucht und fordern Sie ihn auf, zu handeln – der Call-to-Action. Klingt einfach? Ist es auch. #1 Das Ziel vor Augen Sie ...Weiterlesen
Content Journey
Eine der wichtigsten Voraussetzungen für guten Content ist die harmonische Zusammenarbeit zwischen Vertrieb und Marketing. Die beiden Bereiche müssen dieselbe Sprache sprechen und die gleichen Ziele verfolgen. Helene Wilms, Marketing Managerin bei der Ingenics AG, erzählt in ihrem Vortrag auf der Marconomy Leadmanagement Summit unter anderem, warum dieses unterschätzte Thema der absolute Knackpunkt des Content-Erfolgs ist und was man tun muss, um die Content Journey zum Erfolg zu führen. Ingenics ist eine internationale Unternehmensberatung mit Schwerpunkt auf Planung und Umsetzung sowie Prozess-, Organisations- und Strategieberatung. Das Unternehmen ...Weiterlesen
Contentstrategie
Content kann auf vielfältige Arten verbreitet werden warum nicht per Vide0? Am Beispiel der Adolf Würth GmbH & Co. KG erklärte Anne Sutanto in ihrem Vortrag auf der Marconomy Leadmanagement Summit 2019 wie das Unternehmen das Bewegtbild effektiv in seine Contentstrategie integriert und welche Erfahrungen Würth dabei in den ersten Jahren gemacht hat. Eine Studie von Statista zeigt, dass 82 Prozent der B2B Entscheider sich am liebsten via Fachartikel informieren. Natürlich stellt sich dann die Frage, warum Würth das Video favorisiert? In ihrem Vortrag: „Video Content der ...Weiterlesen
Content-Marketing
Content-Marketing ist nun endlich in den Unternehmen angekommen. Heute weiß man, dass Content-Marketing wirkt. Aus diesem Grund werden in vielen Unternehmen Unmengen an Content geschaffen, die jedoch zu wenig auf die Zielgruppen zugeschnitten sind. So landet ein großer Teil davon ungelesen im Müll. Das sind nicht nur verschenkte Chancen, sondern auch Ressourcenverschwendung. Die Experten für Content Marketing Tanja Josche & Sascha Tobias von Hirschfeld erklärten auf der Marconomy Leadmanagement Summit 2019 worauf es bei zielgerichteter Content-Erstellung ankommt. Auch die langsamsten Unternehmen haben es jetzt verstanden: Content-Marketing ist nützlich. ...Weiterlesen
Customer Experience Management im B2B
Jeder Kontakt, den ein potenzieller Kunde mit einem Unternehmen hat, beeinflusst seine Kaufentscheidungen. Das gilt für den B2B-Kunden ebenso wie für den B2C-Bereich. Je positiver die Erfahrungen mit einem bestimmten Anbieter entlang des Entscheidungsprozesses sind, desto wahrscheinlicher entscheiden sich Interessenten für ihn. Und bleibt die Kundenerfahrung, Customer Experience, über den gesamten Kundenlebenszyklus hinweg konsistent, halten die Kunden dem Unternehmen langfristig die Treue. Um die Erfahrungen der Kunden dementsprechend zu steuern, benötigen Unternehmen ein strategisches Customer Experience Management im B2B. Unternehmen müssen ihren definierten Wunschkunden an jedem einzelnen ...Weiterlesen
Customer Centricity: Bitte nicht um Zufriedenheit betteln
Viele Premiummarken plakatieren in großen Lettern: Bei uns steht Kundenbegeisterung an erster Stelle. Customer Centricity! – Und speisen ihre Kunden dann mit nervenden automatisieren Prozessen ab. Glaubwürdig ist das nicht. Dabei spielt gerade die Kundenorientierung eine Schlüsselrolle, um sich von den Wettbewerbern abzuheben. Wie der Kunde König wird, zeigt der Vertriebsprofi Stefan Reutter. „Sehr geehrter Kunde, sollte der Hersteller sich in den kommenden Tagen bei Ihnen melden, bewerten Sie unseren Service doch bitte mit ‚überaus zufrieden‘. Herzlichen Dank.“ Hallo? Wie peinlich ist das denn? Die E-Mail erhielt ...Weiterlesen
Customer Centricity
Customer Centricity ist die konsequente Ausrichtung aller Aktivitäten und Entscheidungen auf den Kunden. Ziel dieser Strategie ist es, die Kundenbedürfnisse stets zu befriedigen und mit den eigenen Produkten und Dienstleistungen einen echten Mehrwert zu schaffen. Durch den stetigen Austausch und Kontakt mit Kunden ist der Vertrieb ein Schlüsselelement zur erfolgreichen Umsetzung. Warum sich Unternehmen mit der Customer Centricity auseinandersetzen sollten Der Wettbewerb ist allgegenwärtig: Eine Vielzahl von Produkten und Marken, uneingeschränkte Verfügbarkeit zu jeder Zeit und dementsprechend anspruchsvolle sowie wählerische Kunden – Die Herausforderungen für Unternehmen sind ...Weiterlesen
Reden im Verkauf
Warum selbst ein ausgefeilter und geschliffener Redetext seine Wirkung nicht entfalten kann, wenn der Vortragende außer Stande ist, das Manuskript entsprechend vorzutragen. Doch auch Vertrieblern geht das Reden im Verkauf nicht immer leicht von der Zunge.  In der britischen Filmbiographie „The King’s Speech“ hält der britische König Albert Georg VI. erstmals eine vom Hörfunk übertragene Ansprache. Doch Alberts Nervosität und sein Stottern lassen die Rede zu einem Fiasko werden. Nur selten werden Zuschauer Zeuge von einer solchen Fülle geballter Inkompetenz und massenhaft grober Schnitzer. Es passieren so ...Weiterlesen